Header

Header

Freitag, 7. Januar 2011

Handymonster

nachdem ich im letzten Jahr Handymonster  in einem Ideenheft von "Topp"  gesehen habe, war klar was ich mit der Fransenwolle , die schon seit geraumer Zeit bei mir lagerte, anfangen werde. Die Idee stammt von Nicole Helmer, die dazu auch ein Buch herausgebracht hat.
Wer also eine genaue Anleitung benötigt kann sich das Buch "Handymonster  & Co" ja zulegen.
Ich kam ohne Anleitung- mit ein wenig ausprobieren- auch so zurecht,  mein Handy passt gut in die Hülle rein.

Im Dezember hatte ich mir schon ein Knäuel Filzwolle gekauft und nun wurde die Wolle endlich verarbeitet.

Gestrickt sind die kleinen Monster recht schnell, allerdings mussten sie dann noch in die Waschmaschine, das hatte ich jedoch immer wieder vergessen und gestern war es dann endlich soweit.

Rein in die Maschine, mit der 60° Grad Wäsche, und hier ist das Ergebnis. 


Richtig toll fotografiert  sehen die Monster gleich nochmal so gut aus.

Heute abend werden gleich die Nächsten gestrickt, es ist noch genug Wolle da. So habe ich auch schon einige kleine Mitbringsel für liebe Freunde und Verwandte, denn ein Handy hat heutzutage ja fast Jeder.



Und meine roten Mug Rugs wurden ebenfalls mal ordentlich fotografiert und bearbeitet,

Das war allerdings nicht meine Idee, meine Tochter hatte da mal wieder ihre Finger im Spiel.

Bis ich so gute Fotos hinbekomme wird wohl noch einige Zeit dauern, probiert habe ich es schon im letzten Jahr, allerdings hat mir die ganze Bearbeitung viel zu lange gedauert und dann habe ich wieder nur schnöde Bilder eingestellt.


1 Kommentar:

Ulla hat gesagt…

Liebe Karin
So tolle Fotos , und deine MugRugs gefallen mir besonders gut.
Vielleicht habe ich Glück und bekomme vom Swap eines von dir.
Liebe Grüße
Ulla