Header

Header

Mittwoch, 2. Juli 2014

Tischsets, Decken und .... Socken


Vor langer Zeit habe ich mir das Motiv "Dresdner Teller" vorgenommen, doch was sollte ich daraus arbeiten?
Einen Quilt ? Eher nicht, denn wo soll ich ihn hinlegen oder aufhängen. 
Da ich ja ein praktischer mensch bin habe ich nach dem Motiv Tischsets genäht.  


 Die kann man schließlich immer gebrauchen und landen nicht einfach in einem Schrank.



 Das Motiv habe ich nur zur Hälfte gearbeitet, die Tischsets wurden mittlerweile versendet und liegen bei der neuen Besitzerin sicherlich oft auf dem Esstisch.


Zu Ostern habe ich mir mal eine neue Decke gegönnt, die Idee habe ich von hier


Da die Decker meiner Familie gut gefallen hat habe ich aus meinen französischen Stöffchen eine weitere Decke genäht, die sehr gut  auf unseren Tisch passt.


Der japanische Motivstoff, der schon länger in meinem Bestand schlummerte, kam nun auch zum Einsatz, 
auf dieser Nackenrolle kann mein Bruder sein müdes Haupt legen.


Zwischendurch gab es noch ein paar sommerliche Socken, da ich das eintönige Glatt-Rechts-Stricken
leid war, kam mal wieder ein Zopfmuster zum Einsatz. Das Muster ist von hier



Für das neue Notebook musste ein "Zuhause" genäht werden. 



Hier fühlt es sich geborgen, die Hülle ist aus Filz und wird mit einem breiten Gummiband verschlossen.




Der einzige Schmuck dieser recht einfach gehaltenen Hülle besteht au ein paar Webbändern.

Und hier kommt die aufwändigste Arbeit der letzten Wochen, das Tuch Leccornia von der WollLust.
Bei Facebook gab es die Anleitung als Mystery für einen bestimmten Zeitraum kostenlos. 


Keine Kommentare: